Rock the Opera – Historische Stadthalle Wuppertal – 16.10.2018

Das Philharmonic Rock Orchestra, unter der Leitung von Friedemann Riehle, besuchte am 16. Oktober auf ihrer Europatour die historische Stadhalle in Wuppertal. Die vier Sängerinnen Leanne Jarvis, Sabina Olijve, Marketa Poulickova und Nikoleta Spaasova, alle stimmgewaltig aber mit unterschiedlichen Stimmlagen, sangen alte Rocksongs in Begleitung des Philharmonic Orchestra. Friedemann Riehle fasziniert seit vielen Jahren die Rock Musik und so wurde dieses Projekt auf die Bühne gebrachtund tourte schon in der Wiener Staatsoper , auf der Akropolis in Athen und im Concrtgebouw in Amsterdam.  Als sich um 20 Uhr die Türen der historischen Stadthalle öffneten, waren die Stühle schnell eingenommen. Im wunderbaren Lichtzauber betraten die  Musiker und Sängerinnen die Bühne und es ging direkt rockig los. Mit „Fireball“ von Deep Purple wurden die Herzschläge der Besucher erhöht und die ersten Köpfe wippten im Takt. Songs von den Stones, Led Zepplin und Queen erfüllten die historischen Gemäuer mit ihren Klängen. Als nach einer Stunde eine Pause zur Getränkeaufnahme eingeläutet wurde, konnte man an den Ständen den Gesprächen der Zuhörer entnehmen, dass alle  begeistert waren. Im zweiten Teil der Show gaben die Sängerinnen richtig Gas und rockten die Bühne. Beim AC/DC Song „You shook me all Night long“ bebte der Boden als die Fans mitstampften. Nach dem letzten Song von  Queen „ The Show must go on“ kam als Zugabe noch „We don´t need no education“ von Pink Floyd“. Über diesen Song sollte jeder auf dem Heimweg nochmal nachdenken. Es war ein fantastischer Classic Rock Abend mit einem tollen Orchester, klasse Sängerinnen und einem musikbegeistertem Dirigenten. Das Lichterspiel im historischen Gemäuer war ein optischer Genuss und fügte sich harmonisch ins musikalische Gesamtbild ein.

 

https://www.facebook.com/pg/RockTheOperaOriginal/about/?ref=page_internal

https://www.stadthalle.de/