Ouwehands Dierenpark, Rhenen, Niederland 23.07.2018

Im Juli besuchten wir den Ouwehands Dierenpark in Rhenen Niederlande. Er ist vom Ruhrgebiet aus in einer guten Stunde zu erreichen und überrascht schon bei der Ankunft mit tollen Parkmöglichkeiten. Der Ouwehands Zoo in Rhenen öffnete am 18. Juni 1932 erstmals seine Tore für die Öffentlichkeit. Der Gründer des Parks, Herr C.W. Ouwehande gründete den Park um seine verschiedenen Arten von Hühnern der Bevölkerung nahe zu bringen. Im Laufe der Jahre wurde das Interesse der Holländer aber größer an den exotischen Tieren wie z.B. Waschbären, Pfaue und Fasanen. Als große Teile des Parks durch den Krieg zerstört wurden, begann Ouwehand mit Hilfe der Mitarbeiter und der Bevölkerung den Park wieder aufzubauen. Bis zur heutigen Zeit wurde der Park immer wieder vergrößert und modernisiert, er  erstreckt sich heute auf über 22 Hektar.  Als Neuerungen sind der Bau des Elefantengeheges, ein Pinguinbecken, ein riesiges Eisbärgehege und seit letztem Jahr die Eröffnung des Pandasia zu nennen. Das Pandasia wurde den Chinesischen Tempeln nachempfunden. Ein tolles Gebäude, das den Besucher ins Reich der Mitte verbringt. Hier leben die Riesenpandas Xing Ya und Wu Wen in einem großen Gelände und die Besucher können ihnen beim Verspeisen der Bambusstämme zuschauen. Das Pandasia ist „die“ Sensation im Park. Ein riesiges Freigehege für Bären und Wölfe lässt die Besucher unter Schatten spendenden Bäumen über Brücken direkt als Gast über der Wildnis am Leben der Tiere teilhaben. Zwischen den großen Gehegen gibt es immer wieder neue Dinge zu bestaunen, so kann man aus kürzester Entfernung Störchen beim Eier brüten zuschauen. Eine weitere Sensation ist das Gorillahaus, in dem sich auch neben den Riesenaffen in Lebensgemeinschaft kleine Erdmännchen tummeln. Um den Überblick im Park nicht zu verlieren kann man sich an den langen Giraffenhälsen orientieren, die man schon aus der Ferne erblickt. Im kühlen Unterirdischen gibt es ein Aquarium  in dem man die Tiere der Südsee bestaunen kann. Zum Entspannen und Verarbeiten bietet der Zoo immer wieder herrliche Plätze zum Ausruhen und für die Kinder Spielplätze und Hüpfmatratzen. Der Besuch des Tierparks ist sehr zu empfehlen, da er sich positiv von „normalen“ Zoos unterscheidet. Viele Erlebnisteile für Kinder, neue, Abwechslungs reiche Themen und ein wirklich Familienfreundlicher Park. Teilweise kostenlose Parkplätze, tolle und nicht zu teure Gaumenschmäuse, und viele, von Bäumen überdachte Wege, sodass man auch an heißen Sommertagen und bei Regen den Tierpark entspannt besuchen kann. Nicht Umsonst schaffte der Park 2017 erstmalig die 1 Million Besucher Hürde. Wir sind sicher dass sich diese 2018 noch steigern wird.
Eins ist sicher… wir werden gerne wieder kommen und empfehlen den Park gerne weiter.

https://www.ouwehand.nl/de