Das Rock-Ereignis ist zurück ! „ROCK LEGENDEN“ Live 2018

Ein Konzert an einem Sonntagabend muss schon etwas besonders sein um so viele Menschen in die Festhalle Frankfurt zu ziehen. Und genau dies ist am Sonntag den 29.4.2018 geschehen. Die Musiker von Karat, City und Maschine ( Frontmann der PUHDYS ) gastierten mit Special Guest Matthias Reim in der Festhalle.

Pünktlich 18 Uhr standen alle Musiker auf der Bühne um mit dem Song „Leuchtspuren“ das Publikum auf einen Abend mit Songs wie “ Am Fenster „, „Lebenszeit“ oder „Albatros“ einzustimmen. Nach dem Eröffnungssong betraten die Musiker von Karat die Bühne. Schon der erste Song der Band – „Der blaue Planet“- sorgte beim Publikum für ausgelassene Stimmung und so sollte es auch den ganzen Abend bleiben.

Auch wenn dem Publikum die Texte der einzelnen Songs bekannt waren und teilweise sogar lauthals mitgesungen wurden, sorgten dich die Musiker immer wieder für kleine Überraschungen. So auch die Band Karat als diese zum Song “ Ich liebe jede Stunde“ Frontmann Toni Krahl von City mit der Mundharmonika auf der Bühne begrüßten.

Mit dem Song „An Tagen wie diesen“ beendete Karat vorerst Ihren Auftritt an diesem Abend um die Bühne für den Special Guest Matthias Reim frei zugeben, welcher gleich mit einem seiner Songs “ Ich hab mich so auf Dich gefreut“ startete. In wie weit der Auftritt von Matthias Reim in die Liga der Rock Legenden – so auch der Titel des Abendprogramm und der Tour – passt mag durchaus vereinzelte Gaste des Abends fragend in den Augen anzusehen gewesen sein, dennoch brachte dies der Stimmung in der Festhalle Frankfurt keinen Abbruch. Nein im Gegenteil.

Die jüngere Generation im Publikum war hellauf begeistert und sangen die Songs lautstark mit. Und welcher Song darf bei einem Auftritt von Matthias Reim nicht fehlen? Genau, “ Verdammt ich lieb Dich“. Was jedoch beim Publikum, welches schon bei den ersten Tönen des Songs nicht mehr auf den Stuhlen zu halten war zusätzlich begeisterte, war der Moment als Maschine, Claudius und Toni die Bühne betraten um den Song gemeinsam mit Matthias Reim zu singen.

Mit diesem Song beendete jedoch Matthias Reim seinen Programm teil und nach einer ganz kleinen Pause von weniger als zwei Minuten betrat Musiker und ehemaliger Frontmann der PUHDYS, Maschine die Bühne. In seinem Repertoire befand sich auch ein Song Namens „Geh zu Ihr“ aus dem DDR-Spielfilm von 1973 „ Paul und Paula“. Wie schon bei anderen Künstlern im Vorfeld, betrat zu diesem Song ein Künstler die Bühne um mit Maschine zusammen den Song zu singen. In diesem Fall betrat Matthias Reim die Bühne. Im Laufe des weiteren Abends spielte Maschine noch weite Highlights wie zum Beispiel „ Lebenszeit“ und „Was bleibt“. Mit dem Song „Alt wie ein Baum“ verabschiedete sich der Musiker beim Publikum.

Auf der großen Bühnenleinwand war ein Countdown zu sehen und das Publikum zählte die Sekunden rückwärts bis, ja bis City die Bühne betrat und gleich von Anfang an mit einem Song, der dem Publikum bestens bekannt war. „Das Blut so laut“ , der Song der so heißt wie das im April 2017 erschienene Album der Band. Auch CITY holte sich bei Ihrem Auftritt andere Musiker auf die Bühne und unter anderem auch wie schon zuvor Maschine den Special Guest des Abends Matthias Reim. Dieser sang zusammen mit Frontmann der Band Toni Krahl den Song „Kleine Hände“ , welcher aus der Feder der deutschen Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Helene Wegner stammt. Neben anderen Songs spielte und sang die Band auch den Song „Glastraum“ welcher eindrucksvoll auch optisch von Sänger Toni Krahl performt wurde.

Doch auch der schönste Konzertabend neigte sich dem Ende und alle Musiker betraten noch einmal die Bühne um gemeinsam zu singen. Als letzten Song des Abends sangen die Musiker einen Song, welcher ursprünglich von Nena gesungen wird. Es handelt sich hierbei um den Song „Wunder gescheh´n „.

Das Publikum war begeistert und einige der Gäste nutzen beim Verlassen der Festhalle die Gelegenheit sich die CD zur Show „“ ROCK LEGENDEN „ am Merchandisingstand zu kaufen um den Abend damit sicherlich durch anhören diese Revue passieren lassen zu können.

Wer die „ROCK LEGENDEN“ Live erleben möchte hat noch zu folgenden Terminen die Möglichkeit:

19.05.2018 Kamenz

01.06.2018 Dresden

02.06.2018 Ralswiek / Rügen

08.06.2018 Schwerin

(Änderungen vorbehalten)