ZIRKUS DES HORRORS „INQUISITION – Die Folterkammer“

IMG_9757
 
Den Gästen wird schon in der Warteschlange von Untoten das Fürchten gelehrt.
Im Zirkuszelt verkaufen lebende Tote blutiges Poppkorn und andere Leckerein.
Blutrünstigen Gestalten fesseln mit ihren Blicken und verfolgen den Besucher bis in die Manege.
Nun beginnt der „Nervenkitzel mit Gänsehautgarantie“.


 
 

Die Artisten im Gruselkostüm:

– Nosferatu der nicht nur durch das Programm führt.
– Clown Maleficus als Richter der »Heiligen Inquisition“ und Henker! Versucht sein Opfer beim Messerwerfen zu entmannen!
– Artistin Emily Die am Vertikalseil in schwindelerregender Höhe duch die Lüfte schwingt.
– Giorgio (Georgo Hromádko) Beim Jonglieren mit seinen Diabolos heitzt er dem Publikum richtig ein.
– Camilla (Monika Sperlich) Mit ihren „feurigen“ Hula Hoop-Reifen sorgt sie für mitreißende Unterhaltung.
– PAIN SOLUTION Nicht nur Spritzen und Nadeln werden durch die Haut gestochen. Auch der Fleischerhaken wird zwischen den Schulterblättern
der Partnerin / des Partners befestigt und mittels Flaschenzug durch die Luft befördert.
– Kiminus & Belenus Das Rad des Todes drehen die Artisten mit verbundenen Augen Seilspringend.
– Zsofie Nemeth und Ferenc Nagy Beeindrucken mit ihrer Rhönrad-Akrobatik.
– Duo Dark Blood Eine Liebesgeschichte erzählt das Duo Dark Blood mit ihrer Luftakrobatik an Strapaten.
– Tutanchamon Der „Scheiterhaufen“ bringt Handstandkünstler zu Höchstleistungen.
– Freddy Peters Mit seinem Feuerstuhl springt er von Rampe zu Rampe.

Finale:
Alle Artisten, Horror Showdancers und „Erschrecker“ verabschieden sich und beenden das Progamm der dunklen Welt.
Musik, Licht, Nebeleffekte, Feuersäulen und Lasershow dazu das umfangreiche Make-Up ergeben ein filmreifes Gesamtkonzept.

Ab 10. März 2016 geht es weiter in Berlin danach Hamburg, Bremen und Köln