Xandria ,Vlad in Tears , Metaprism 28.01.2017

Am 28 Januar wurde in der Bochumer Matrix die neue CD “Theater of Dimensions” von Xandria vorgestellt.

Im Gepäck hatte man Metaprism und Vlad in Tears als Support. Metaprism aus England begannen den Konzertabend mit ihrem Melody Metal und brachten die leider nicht ganz gefüllte Matrix schonmal richtig in Schwung. Das Gesangsduo, Beauty and the Beast machten ihrem Namen alle Ehre. Frontfrau Theresa Smith verkörperte mit ihrem Äusseren die Schöne und Sänger Joey Draper  mit seiner tiefen Stimme das Biest. Ihre kraftvolle Musik wurde durch den differenzierten Gesang der Beiden sehr gut untermauert. Auch den Fans, die diese Band noch nicht kannten, gefiel die Musik und es wurde mächtig mitgebangt. Ein wirklich toller Gig, der Metaprism sicherlich auch im Ruhrgebiet viele neue Fans gebracht hat.

Anschliessend betraten Vlat in Tears die Bühne. Die Jungs aus Berlin hatten einen neuen Gittaristen dabei, der sich harmonisch in die Band einfügte. Wie von den Jumgs gewohnt, spielten sie einen musikalisch guten Gig, der vom Publikum durch Mitgesang und Tanzeinlagen belohnt wurde.

Eine längere Umbaupause erhöhte dann die Erwartung auf den Headliner Xandria. Als Dianne van Giersbergen endlich die Bühne betrat, waren die angereisten Fans aus dem Häuschen. Es wurde mitgesungen, gebangt und abgerockt. Der Mix aus neuen und alten Songs kam hervorragend beim Publikum an. Dianne hatte eine wunderbare Bühnenpräsenz und verzauberte mit ihrer Stimme. Die Musiker spieleten einen perfekten Gig, der durch Lichtspielereien der Technik ins rechte Licht gerückt wurde. Ein sehr schöner Musikabend, der durch die gemischte Musikgenre für jeden Fan etwas zu bieten hatte.

Metaprism

Vlad in Tears

Xandria

 

http://metaprism.co.uk

http://vladintears.com

http://xandria.de

http://matrix-bochum.de/