The Ultimate Principle – Epica – Vuur – Myrath 14.11.2017 – Essigfabrik Köln

Epica gastierte am 14. November in der Essigfabrik  und hatte ihre neue Silberscheibe „The Holographic Principle“ mit im Gepäck. Im Tourbus reisten dann Vuur und Myrath mit nach Köln an. Um 19.30 Uhr eröffnete  die tunesische Band „Myrath“ den Konzertabend.  Ihr Mix aus Folklore und Metalmusik kam bei den Fans sehr gut an und wurde optisch durch eine orientalische  Tänzerin aufgewertet. Die Zuhörer waren schon gut aufgewärmt als, nach einer kurzen Umbaupause, Anneke van Giersbergen mit ihrer Band Vuur ihr Debut mit der neuen CD „In This Moment We Are Free – Cities“ in Köln gaben. Vuur wurde 2016 von Anneke ins Leben gerufen und beinhaltet die Melancholie von The Gathering und neue harte Heavysounds. Diese Mischung und die unübertreffliche Bühnenfreude Anneke´s gingen auf die Fans über und so wurde die neue Band gefeiert. Eine tolle musikalische Leistung der noch jungen Band, der man die Spielerfahrung der einzelnen Musiker bei jedem Ton anhört. Als der Headliner Epica aus dem blauen Nebel auftauchte um den Fans ihre neue Scheibe zu Gehöhr zu führen, fand die Stimmung ihren Höhepunkt. Simone Simons rockte die Bühne und riss alle im Saal mit. Der Konzertsaal wurde von bangenden Haarmähnen und traumhaften Tönen erfüllt. Die Musiker beherrschten wie immer ihre Instrumente in Vollendung und so wurde der Gig durch Simones Stimme zum perfekten Symphonic  Konzertabend vollendet. Ein optischer und musikalischer Traum, der leider auch mal zu Ende ging und so verließen die Fans glücklich und zufrieden die Essigfabrik.

Myrath

Vuur

 

Epica

 

http://www.epica.nl/

http://www.vuur.band/

https://www.myrath.com/

http://www.nuclearblast.de/

http://essig-fabrik.de/