The 69 Eyes und Support im Gloria Theater Köln

_DSC0001_filteredNach ihrer ersten Europa – Tour im Jahre 2000, 2 goldenen Schallplatten und weltweiten Touren, gastierten die Goth Rocker am Freitag den 29.04.16, im Rahmen der Universal Monsters Tour, im Gloria Theater in Köln.

Als Support mit dabei The Ghost Wolves aus Texas.

Bei meiner Ankunft in Köln stand schon eine ewig lange Besucherschlange vor der Tür. Wer Köln kennt weiß, das es immer ein Problem ist, dort einen Parkplatz zu finden, also entschloss ich mich in das gleich neben dem Gloria liegenden Parkhaus zu fahren. Ich war gespannt was mich heute erwartete, nicht nur eine für mich neue Location, sondern auch nach 7 Jahren The 69 Eyes mal wieder live zu erleben.

Die Location kann man als wirklich ungewöhnlich beschreiben. 1956 als Kino und Theater eröffnet, wurde es in den 70ern als Pornokino genutzt. Danach fanden dort regelmäßig Partys für Homosexuelle statt. Auch spielte dort die Kelly Family zugunsten der Aids Hilfe. Ebenso wurde dort die Eröffnungssequenz für den Film „Der bewegte Mann“ gedreht. Nach der kompletten Sanierung im Jahr 2000 wird es nun als Club, Theater, Konzertlocation und Café genutzt. Sein Charme mit rotem Samt wurde trotzallem erhalten. Also mal eine wirklich interessante Location !

Im Eingangsbereich befindet sich das kleine Café, wo an diesem Abend auch die Merchstände aufgebaut waren. Im Untergeschoss konnte man alles was man während der Show nicht brauchte, an der Garderobe abgeben.

Im Saal erwartete einen dann der rote Samt an den Wänden und 2 Bars, damit man sich immer mit Getränken versorgen konnte. Durch den alten Aufbau des Kinosaals, also leicht abfallend, hatte man von überall einen guten Blick zur Bühne.

Ich hatte noch genug Zeit mich mit meinem obligatorischen Kaffee zu versorgen, bis The Ghost Wolves den Konzertabend eröffneten.

Die junge Band aus Texas, bestehend aus Carley „Carazy“ Wolf und Jonathan „Little Hammer“ Wolf, legten auch gleich richtig los. Mit Songs wie „Gonna Live“, „Fast“ und „Dangerous Moves“ heizten sie dem Publikum ein. Es wurde getanzt und mitgesungen. Obwohl die Band anscheinend nicht jeden Geschmack traf,lieferten sie einen guten Start dieses Abends. Zum Abschluss gab es den Song “ Journey on “ und die Band verließ mit großem Applaus die Bühne.

Mittlerweile war der Saal sehr gut gefüllt, und alles wartete sehnlichst auf den Auftritt der finnischen Goth Rocker. Als sie dann endlich die Bühne stürmten, wurden sie frenetisch begrüßt.

Sie eröffneten ihren Auftritt mit dem Song „Devils“ und schon dabei zeigte sich, daß das Publikum aus textsicheren Fans bestand, die lautstark mitsangen. Es folgten Songs aus der kompletten Discographie der Band wie zum Beispiel „Betty Blue“, „Gothic Girl“, „Sister of Charity“ sowie die neueren Songs “  Jet Fighter Plane“ und „Dolce Vita“.

Es herrschte eine grandiose Stimmung im Saal und auch die Band schien lockerer als beim letzten Mal, als ich sie live sah. Sänger Jyrki nahm sogar zwischenzeitlich mal seine obligatorische Sonnenbrille ab, und Drummer Jussi kündigte eine kleine Challenge zwischen den deutschen Auftrittsorten an. Dabei ging es darum, wo es das lauteste Publikum gab, und natürlich gaben sich die Besucher Mühe, die lautesten zu sein.

Als letzten Song gab es „Brandon Lee“ auf die Ohren und unter begeistertem Applaus verließ die Band die Bühne. Die lauten Zugabe Rufe holten sie aber schnell wieder zurück. Als Zugabe gab es noch 2 Songs und zum Abschluss des Abend  durfte man bei „Lost Boys“ nochmal kräftig mitsingen und tanzen.

Nach dem Auftritt gab es noch die Möglichkeit die Bands im Café zu treffen, wovon auch reichlich Gebrauch gemacht wurde. Man hat ja sonst nicht oft die Möglichkeit sich mit ihnen zu unterhalten, so war dann der Andrang auch groß. Die Bands nahmen sich für jeden Zeit, unterhielten sich mit den Fans und gaben Autogramme.

Mein Fazit :

Schöne Location

Nettes, freundliches Personal

Ein wirklich toller Konzertabend !

Wer auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich die Tour Termine ansehen und eines der Konzerte besuchen. Ich kann es nur empfehlen !

Links:

Location: http://gloria-theater.com/

Bands:

The Ghost Wolves: http://theghostwolves.com/

The 69 Eyes: http://www.69eyes.com/