Solar Fake “ Manic Episodes Tour 2016″ , Support Beyond Obsession

Am 05.02.2016 starteten Solar Fake ihre “ Manic Episodes Tour 2016″ im Kulttempel Oberhausen. Wie zu erwarten bildeten sich vor dem Einlass schon lange 12038702_1025587624138854_379121595072900185_oWarteschlangen. Nachdem man dann seine Jacke abgegeben hatte und in den Saal kam, erwartete den Gast dort ein gut gefüllter Merchstand , welcher auch stark frequentiert wurde. Da noch etwas Zeit bis zum Beginn des Konzertes blieb, schnappte ich mir meinen üblichen Kaffee und besuchte den Außenbereich des Kulttempels.

Dann wurde es Zeit für den ersten Auftritt des Abends und es war… voll ! Normalerweise ist es bei den Supportbands meist noch etwas leerer, aber an diesem Abend nicht. Beyond Obsession, die 2012 gegründet wurden und schon als Support für „And One“ mit auf Tour waren und es in diesem Herbst wieder sind, haben schon sehr viele Fans die es nicht abwarten konnten, und lautstark den Beginn der Show forderten. Dementsprechend begeistert wurde die Band dann auch empfangen.

Nach dem Intro folgte zunächst der Titelsong vom 2015 erschienenen 2. Album „Pieces of Maschinery“, und das Publikum feierte den Song sehr Textsicher. Es folgten Songs wie „On my Way“, „Song for the Death“, „Black White Heart“ und “ The Unwinnable War“ im Rob Dust Remix. Die Stimmung beim Publikum stieg immer weiter, soweit das überhaupt noch möglich war.

Nils Upahl und André Wylar machte es sichtlich Spaß den Gästen immer weiter einzuheizen und besonders Nils hatte Spaß daran, in die hochgehaltenen Handykameras zu singen und für die Fans zu posen.  Beyond Obsession präsentierten ebenfalls den Song „The Moment of Truth“ zu dem es auch ein aktuelles Video gibt. Zum Abschluss ihres Auftritts gab es noch „Tokio Underground“ im Hartung und Schleinitz Mix vom  1.Album „Listen, Learn and Speak“ aus dem Jahr 2013. Im Spätsommer / Herbst diesen Jahres soll das 3. Album erscheinen, man darf also gespannt sein. Unter großem Applaus verließen sie dann die Bühne und ich muss sagen, es war ein sehr gelungener Beginn des Konzertabends.

Bis zum Auftritt von Solar Fake gab es eine kleine Pause die von vielen genutzt wurde, um sich mit Getränken zu versorgen. Aber auch diese Pause schien dem Publikum zu lange zu dauern, und schon bald gab es Rufe, man möge doch endlich beginnen.

Als Sven Friedrich und Andre Feller die Bühne betraten, wurden auch sie voller Begeisterung und mit großem Applaus empfangen. Eröffnet wurde der Auftritt von Solar Fake mit den Songs “ Not what i wanted“ und “ Fake to be alive“ aus dem 2015 erschienen Album “ Another Manic Episode“.  Es folgte ein Querschnitt aus allen veröffentlichten Alben von Solar Fake, wie zum Beispiel “ More than this“ vom Album Frontiers (2011) oder “ My Spaces“ vom Album „Reasons to Kill“ (2013).

Natürlich präsentierte Sven auch das Dana Del Ray Cover “ Gods and Monsters“, welches ja nur bei Live Shows gespielt wird. Einen neuen Coversong hatten sie ebenfalls im Gepäck „Heroes“ von David Bowie, eine Hommage an einen großen Künstler.

Der Auftritt wurde vom Publikum begeistert gefeiert, Songs lautstark mitgesungen, sodass selbst Sven und Andre fasziniert von der ansteckenden Stimmung waren. Nach dem 19 ! Song „Stay“, verließen sie die Bühne, wurden aber mit lauten Zugaberufen, zurück auf die Bühne geholt. Es folgten die Songs “ Under the Skies“, „Radical“ und „Where are You“. Aber auch nach dieser Zugabe war das Partyvolk noch nicht bereit dieses Konzert zu beenden und daher riefen sie Solar Fake ein weiteres Mal auf die Bühne zurück.  Mit „Hiding Memories“, „If i were you“ und „The Pages“ beendeten Solar Fake einen großartigen Tourauftakt.

Mein Fazit : Grandioser Tourauftakt bei dem die Begeisterung bei den Bands und dem Publikum deutlich zu spüren war. Wer also die Möglichkeit hat diese Tour live zu erleben, sollte sie auf jeden Fall nicht verpassen !

Links:

Bands:

Beyond Obsession :  http://www.beyondobsession.de/

Solar Fake :  http://www.solarfake.de/

Location :

Kulttempel Oberhausen :  http://www.kulttempel.com/