Mrs. Greenbird auf Careless Heart Tour

Die Weihnachtszeit gilt ja bekanntlich als ruhige besinnliche Zeit.
Das Pop- Folk- Duo „Mrs. Greenbird“ konnte sich kaum einen besseren Zeitpunkt für ihre „Careless Heart Duo- Tour“ aussuchen.

Einmal quer durch die Republik – 7 Städte in 9 Tagen
Am 11. Dezember spielte das Duo in ihrer Heimatstadt Köln – und erstmals im „Stadtgarten“

Die Bühne war im typischen Mrs. Greenbird- Stil geschmückt – verspielt romantisch, aber dennoch nicht überladen. Einfache Mittel die ein ansprechendes Bühnenbild ergaben.

Steffen und Sarah versprachen an diesem Abend eine Vorstellung neuer Songs in ruhiger Atmosphäre. Und so sollte es auch werden – ein gelungener Mix aus bekannten Hits von Mrs. Greenbird und neuen Songs, die auf dem nächsten Album erscheinen sollen.

Mit „One Little Heart“ aus dem ersten Album begann das Erfolgsduo ihr knapp zweistündiges Konzert, bei dem der wunderbare Gesang der beiden Kölner nur von Gitarre, Klavier, Tambourine und Maracas begleitet wurde. Es folgten der neue Song „1965“ und „Blitzkrieg Bop“.
Mit „Insomniac“, „Postcards“ und „Everyone´s The Same“ aus dem im Jahre 2014 erschienenen Album „Postcards“ gesellten sich Klassiker in das Programm, welche vom Publikum wohlwollend aufgenommen- und herzlich mitgesungen wurden.

Die eher zurückhaltende, aber charmante Sarah und der witzig- aufgeschlossene Steffen bilden nicht nur musikalisch ein perfektes Duo. In den Songpausen unterhielten sie das Publikum mit Anekdoten und kleinen Witz´schen.

Edin, der Gitarrist ihrer Band, bereicherte die Beiden bei einigen Stücken mit seiner Gitarre und auch das gefiel dem Publikum gut – wie man am Beifall spürte.

Die neuen Songs „Midnight Rose“, „Careless Heart“ oder auch „One Day in June“ sind im typischen Mrs. Greenbird- Stil gehalten – ruhig, sinnlich und authentisch.

Es macht einfach Spaß den beiden Musikern, die durch die Casting- Show „X-Factor“ bekannt wurden, zuzuhören.
Zu wem der Funken nun noch nicht übergesprungen ist, war spätestens bei der letzten Zugabe – es gab schon drei – „Greenfiziert“ (Eigenkreation S.Krix *grins*) … „Good Ole Ricky“ durfte bei diesem Heimspiel selbstverständlich nicht fehlen. Und so ging das sympathische Duo singend und Gitarre spielend durchs Publikum und bewies einmal mehr ihr Können.

Ein rundum gelungener Abend, der die Vorfreude auf das neue Album nochmals steigert. Hoffen wir, dass dies bald erhältlich sein wird. Die vorgestellten Songs haben es jedenfalls verdient in das Ohr der Fans zu gelangen.