Deutschland Military Tattoo – Schottische Marching-Kultur erneut in der Main-Metropole


Schottische Marching-Kultur erneut in der Main-Metropole. „Deutschland Military Tattoo“ gastiert am 11.11. 2017 zum zweiten Mal in der Frankfurter Festhalle – nach der äußerst erfolgreichen Premiere der Show in Frankfurt im November 2016.

Dieses Jahr rollt in die Festhalle ein erstmals ein „Fahrrad-Orchester“ ein! Die niederländische Band „Crescendo“ ist eine der wenigen „Fahrrad-Orchester“ oder „Bicycle-Bands“ der Welt und ist nicht nur in ihrer Heimat eine besondere Attraktion.

 

Was auf den ersten Blick so leicht aussieht, ist in Wirklichkeit ein wahrer Drahtseilakt. Denn gleichzeitig ein Instrument spielen und mit dem Fahrrad die Figuren einer ausgetüftelten Choreographie fahren, das ist eine hohe Kunst und verlangt absolute Konzentration.

Die Fahrräder haben, je nach Instrument, besonders konstruierte Lenker, mit denen die Musiker Instrument und Fahrrad in „Harmonie“ bringen.

 

Neben „Crescendo“ präsentieren drei weitere international erfolgreiche Marching Bands in ihren farbenprächtigen Uniformen ihre Shows mit ausgefeilten, auf die Musik abgestimmten Choreographien.

Auch in diesem Jahr in der Festhalle wieder dabei, die „Pipers of the World“ unter der Leitung des „Senior Drum Majors“.

Die vielen Pipes and Drums sind von der Klangfülle ein nicht-alltägliches Hörerlebnis, und die verschiedenen Farben der Tartans bzw. der gesamten Uniformen verleihen dem Klangkörper ein buntes Aussehen.

Weiblichen Charme und Anmut verleihen Tänzerinnen mit ihren Darbietungen dem Tattoo. Dabei zeigen sie militärische Tänze, die sogenannten „Highland Dances“, mit denen Clan-Chefs und Könige die Stärke, die Ausdauer, Gelenkigkeit und Geschicklichkeit von Männern herausgefunden, die dann als Soldaten ausgewählt wurden.

Höhepunkt des „Deutschland Military Tattoo“ ist wie im Jahr zuvor das Finale. Alle Bands sowie die „Pipers of the World“ marschieren dazu unter der Kuppel der Festhalle ein und musizieren gemeinsam unter der Leitung von Major Jason Griffiths. Er ist ein äußerst angesehener britischer Militärkapellmeister, der u.a. auch die Band der Leibgarde der Queen, die „Band of the Blues and Royals“ geleitet hat, der 2016 die musikalische Gesamtverantwortung für das berühmte „Royal Edinburgh Tattoo“ trug, und der zur Zeit die legendäre „Band and Bugles of the Rifles“ leitet.

Das „Deutschland Military Tattoo“ lässt den Zuschauer von der ersten Sekunde an aufhorchen und hält die Spannung bis zum letzten Ton – Gänsehaut inbegriffen.

Einlass am 11.11.2017  ist um 18:30 Uhr, Beginn 19:30 Uhr

 

Karten für die Show gibt es ab 34,50 Euro unter www.adticket und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Informationen zum „Deutschland Military Tattoo“ unter:
www.deutschland-tattoo.eu

 

Quelle Text und Bildmaterial: Rosenheim RocksDeutschland Military Tattoo