Elvenpath & Equilibrium im Colos-Saal Aschaffenburg

 

Der Auftakt des Konzertabends beginnt mit dem Auftritt der Frankfurter Band „Elvenpath“. Schon nach kurzer Zeit war der erste Pogo im Publikum zu sehen und kurz vor Ende des Auftritts von „Elvenpath“, ließen sich die Fans von Gitarrist „Till“ sogar zu einer „Wall Of Death“ animieren. Leider war vom Drummer „Manuel“ nicht viel zu sehen, da dieser hinter Sidedrop und Bühnentechnik versteckt spielte.

Im Anschluss an „Elvenpath“ folgte der Haupt-Act des Abends „Equilibrium“ . Pagan Metal – Power Metal vom feinsten, jedoch gespickt mit nicht ganz so ernstzunehmenden Klängen in Richtung Bierzelt & Co. Das Publikum war begeistert und die Stimmung gigantisch. Kurzweilige Sprüche zwischen den einzelnen Songs vom Sänger „Robbse“ sorgten bei einigen Besuchern stellenweise sogar zu einem lachen. Handwerkliches Geschick an den Instrumenten – Bezaubernde Gitarrenriffs, Klasse Konzertabend.

 

 

Hier noch einige Bild-Impressionen.

 

Equilibrium – http://equilibrium-metal.net/de

Elvenpath – http://elvenpath.com

Colos-Saal Aschaffenburg – https://colos-saal.de