Eisfabrik, SCHEUBER, evo-lution – Rockpalast Bochum – 17.02.2017

Am 17.Februar besuchte die Eisfabrik den Rockpalast auf ihrer „Nichtsommer“ Tour.  Als Support waren evo-lution und Scheuber mit angereist. Es begann evo-lution mit ihrem Frontmann Klaus Schwarz. Die Band aus Herford beschreibt ihre Songs als Military Body Music. Dieser Richtung folgte nicht nur die Musik, sondern auch die Bewegung der Künstler. Sowohl die Songs als auch die Bewegungen der Musiker auf der Bühne waren im Gleichklang und erinnerten an den gleichmäßigen Rhythmus der Militärgangart. Es war mal etwas Anderes zur Einstimmung auf das Folgende. Daraufhin betrat Dirk Scheuber die Bühne. Sein Album Titel „The Me I See“ ist nach seiner eigenen Meinung auch Programm. Er hat sich neu ge- und erfunden. Er betont, dass dieses Album er selbst sei und ihn wiederspiegele.  Auf seinem Weg dahin, sei  er auf  viel Liebe gestoßen sowohl innerhalb der Familie als auch im weiteren Umfeld. Diese innere Zufriedenheit findet man auch in seinen Songs wieder, die das Publikum begeisterten.

Dann folgte als Headliner „Eisfabrik“ mit Dr. Schnee, dem Frost und Celsius. Ihr Musikstil, angesiedelt zwischen Dark Elektro und Future Pop, mit anderen elektronischen Stilrichtungen gemischt, heizte dem Publikum trotz starkem „Schneefalls“ auf der Bühne ein. Ihr Outfit und das Spiel mit diversen Lichteffekten fügte sich harmonisch in das musikalische Konzept ein. Der gut gefüllte Rockpalast wurde durch die tanzenden Fans zum musikalischem „Wintermärchen“. Das Gesamtkonzept der Show war eine gelungene Mischung aus guter Musik, Licht und Showeffekten. Der Konzertabend war alles andere als „eisig“…….ein heißer, guter und hoffentlich bald wiederkehrender Gig in Bochum.

 

evo-lution
SCHEUBER

Eisfabrik

 

http://eismusik.de/eisfabrik/

https://www.facebook.com/evolution.kassel/

https://www.scheuber-music.de/

http://rockpalast.club/