COMBICHRIST – Neues Album & Tour

COMBICHRIST – Neues Album von Skandal-Rocker Andy LaPlegua erscheint diesen Freitag – Band ab Freitag in Deutschland auf Tour.

Für schwache Nerven war die norwegisch-amerikanische Gruppe Combichrist um den zuletzt in der Yellow Press dank seiner Liaison mit Sophia Thomalla für Schlagzeilen sorgenden Andy LaPlegua noch nie.

Auf ihrem neuen, am 3.6. erscheinenden Longplayer präsentieren sie sich jedoch noch einmal einen Tacken ungezügelter.

„This Is Where Death Begins“ ist ein ungeschliffener, ungezügelter Exzess aus Gitarren, Elektronik, beinharten Drums und dunkler Urgewalt – Rock n Roll von seiner rauen, geheimnisvollen und ungeschliffenen Seite. In einem Videotrailer verrät Andy einige Details zum in Kürze erscheinenden Album:

 

Combichrist beschwören auf ihrem neuen Album „This Is Where Death Begins“ ein wahrhaftiges Fegefeuer herauf. Ein schwarzer Monolith aus ungebremster Aggression. Produziert von Oumi Kapila (Filter) und Andy LaPlegua, mit Gast-Vocals von Chris Motionless (Motionless In White) und Ariel Levitan (MXMS) und vom legendären Vlado Meller (u.a. Red Hot Chili Peppers, Slipknot) gemastert, haben Combichrist nichts Geringeres als ihr Meisterstück geschaffen: Dunkler, mächtiger und gleichzeitig brutaler, als alles bisher Dagewesene. Zeitgleich zur Veröffentlichung des Albums ist die Band auf Tour in Deutschland.

Im Rahmen der „Make Europe Great Again – The Tour 2016“ geben sich COMBICHRIST gemeinsam mit anderen Szene-Größen die Ehre. Ein Industrial-Rock-Line-Up der Superlative, wie es Europa so noch nie zusammen erlebt hat. Mit der Doppelspitze Combichrist und Filter, den deutschen Überfliegern Lord Of The Lost und den mexikanischen Industro-Punkern Rabia Sorda rockt das gigantischste Superheldenteam der Szene die Bühnen Europas in Grund und Boden:

Auf der Bühne sind COMBICHRST wahre Entfesselungskünstler – mit ihrer Mischung aus Metalcore, Industrial, Elektronik, herumfliegenden Drumteilen und ungebremstem Wahnsinn verkörpern sie den puren Exzess. Mit ihrem neuen Album im Gepäck und von der puren Essenz aus Sex, Drugs & Rock’n’Roll beseelt, wollen Combichrist DICH!

Zu der US-Industrial-Rock-Legende Filter muss man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Ihre Alben sind absolute Genre-Klassiker und mit ihrem im April erscheinenden neuen Werk „Crazy Eyes“ gehen sie wieder auf volle Attacke. Auf der Bühne fegen sie dich mit Richard Patricks Ausnahme-Stimme, einer infernalen Performance und einem Sog aus Aggression und Emotionen von den Füßen.

Die Hamburger Band Lord Of The Lost wird mit ihrem derben Mix aus Dark Rock, Industrial-Metal, Gothcore, Glam und sympathisch-wilder Bühnenshow nicht umsonst als eine von Deutschlands besten live-Bands gehandelt. Auf der Bühne lassen Lord Of The Lost nichts anbrennen und ergänzen ihre Kollegen aus Übersee perfekt.

Special Guest ist die mexikanische-deutsche Band Rabia Sorda. Der wilde Electro-Punk-Industrial-Bastard von Hocico-Frontmann und Bühnen-Wirbelwind Erk Aicrag ist live ein absoluter Mitgeh-Garant und somit der ideale Opener für diesen Abend.

Termine:
June 03, 2016 Hamburg (GER) – Große Freiheit
June 04, 2016 Erfurt (GER) – HSD-Gewerkschaftshaus
June 05, 2016 München (GER) – Backstage
June 09, 2016 Köln (GER) – Live Music Hall
June 24, 2016 Dresden (GER) – Strasse E
June 25, 2016 Pratteln (CH) – Z7
June 26, 2016 Frankfurt (GER) – Batschkapp

 

Quelle/ Presse: rosenheim-rocks.de