Blackmore’s Night – All our Yesterdays

BMN Band 2016

 

 

 Blackmore’s Night ist das einzigartige Renaissance-/Folk-/Rock-Projekt des legendären, ehemaligen Deep-Purple Gitarristen Ritchie Blackmore und seiner Ehefrau, der preisgekrönten Sängerin und Songwriterin, Candice Night. Begleitet werden sie von der Band „of Minstrels“ .Die Zwei und ihre Band gastieren in Schlosssälen und Kirchen und betten ihre, an Folk inspirierte Musik, in einen Mantel aus aktuellen Pop-Rocksong-Strukturen ein. Blackmore’s Night entwickelten in den vergangenen Jahren an Renaissance-Musik orientiere Songs und kreierten durch Zugabe von mittelalterlichen Klängen und europäischer Volksmusik ein modernes Sounddesign, welche heute als „Fantasy“ umschrieben wird. Die traditionellen Instrumente werden dezent mit Modernen ergänzt.

 IMG_1811 1 Sie selbst sagen, dass sie mit ihren Alben nicht die Welt verändern, sondern sich selbst und anderen Menschen eine kleine Freude bereiten möchten. Gerade in Deutschland fühlen sie sich schon wie zu Hause und lassen es sich nicht nehmen, auf den bekannten Mittelalterfesten aufzutreten. Weiterhin engagieren sie sich für den Erhalt alter Schlösser und sind aktiv am Tierschutz beteiligt.

Inspiriert von den jahrhundertealten Songs, komponieren Blackmore’s Night neue Passagen und Arrangements, um der Originalmelodie einen neuen Drive zu geben und dabei trotzdem ihre Romantik, Leidenschaft und Verbindung zum Mittelalter zu erhalten.
Immer wieder kommt es während die Aufnahmen von neuer Kreativität zu einer grandiosen Zusammenarbeit mit weiteren namhaften Künstlern.  Hierzu zählen beispielsweise Ian Anderson und Joe Lynn Turner.

 IMG_1838_Castle_2 1 Ritchie ist der Herr über die akustische Gitarre, die Mandoline und der Mandola. Nicht zu vergessen beherrscht er ebenfalls die Stratocaster, seine legendäre E-Gitarre, problemlos. Candice Night erweckt die neue alte Zeit mit ihrer glasklaren und glockenhellen Stimme, die vor allem mit der ersten Brise des Frühlingsmorgens verglichen wird, zum Leben. Doch nicht nur ihre Stimme überrascht, sondern auch Talent an den Holzblasinstrumenten der Renaissance, welche sie ebenfalls mühelos zum Klingen bringt.

Zusätzlich zu den herrlich komponierten Songs sind auf fast jedem Album und Konzert Coverversionen zu hören. Häufiger von Titeln, die ursprünglich Ritchie Blackmore in Zusammenarbeit mit anderen Bands komponiert wurden.

 IMG_1701_2 1 So interpretierten Blackmore’s Night „Diamonds and Rust“ von Joan Baez, „The timey they are a-changing“ von Bob Dylan und „Wish you were here“ von Rednex nicht nur neu, sondern auf ihre eigene, ganz besondere, Art und Weise. Optische und akustische Erlebnisse sind dabei garantiert. Denn mittels aufwendiger, mittelalterlicher Gewänder, zeitgenössischer Instrumente und oft märchenhaft anmutender Spielstätten, entsteht eine Welt, die man sonst nur aus Robin Hood und ähnlichen Legenden kennt.

Ritchie Blackmore, seiner Frau und dessen Spielleuten gelingt mit ihrer Musik ein recht seltenes Kunststück. An der harmonischen, fantasievollen Musik erfreuen sich nicht nur Liebhaber historischer Musik oder Freunde von gefühlvollen Balladen, sondern auch hartgesottene Rockfans aus alten Tagen des Ritchie Blackmore.

Bei Blackmore’s Night kommen demnach Mittelalterfans, leidenschaftliche Rollenspieler und harte Rocker gleichermaßen auf ihre Kosten. Kein Wunder, denn Blackmore’s Night ist definitiv Renaissance Rock at it’s best.

Überzeugen Sie sich selbst und sichern Sie sich schon jetzt Ihre Karten!

Termine:

08.07.2016 Berlin Admiralspalast
13.07.2016 Bochum RuhrCongress

 

Tickets gibt es auf www.LB-EVENTS.de und  telefonisch unter 0234 / 947 19 40
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Quelle Bildmaterial und Pressetext : www.LB-EVENTS.de