Baltic Beach Days Schönberger Strand (SH)

Vom 11. – 14.08. fanden am Schönberger Strand die diesjährigen Baltic Beach Days statt. Gespickt mit einem großen Rahmenprogramm über 4 Tage gastierte der Deutsche Windsurf Cup wie im Vorjahr an einem der schönsten Urlaubsgebiete an der Schleswig Holsteinischen Ostseeküste.

Zum Saisonabschluss kämpften an drei Tagen die deutschen Nachwuchs-Windsurfer um den Meisterschaftstitel in den Disziplinen Racing und Slalom. Vincent Langer konnte in beiden Disziplinen seine Titel Verteidigen und sicherte sich nicht nur zum 4.mal den Deutschen Meisterschaftstitel sondern konnte auch die Weltmeisterschaft erfolgreich verteidigen. Er gewann mit einer herausragenden konstanten Leistung über die gesamte Saison alle Veranstaltungen des DWC´s.

Der Schönberger Lokalmatador Nico Prien kam im Gesamtergebnis auf den zweiten Rang, nachdem er in den Einzelwertungen Racing Platz 3 und Slalom Platz 2 sichern konnte. Über die Zeit entwickelte er sich von einem großen Talent zu einem ernst zunehmenden Konkurrenten für Vincent Langer.

 

Es bleibt abzuwarten wie die stetige Entwicklung von Nico Prien (21) in den nächsten Jahren verläuft,
spannend wird es in der Spitze der deutschen Windsurfer auf jeden Fall – sicherlich auch auf Welt-Ebene.

Bereits am Vorabend der ersten Racings eröffnete die Band Boerney & die Tri Tops die Veranstaltung. Mit einem geilen Konzert vor der Seebrücke mit gutem Cover, Witz und Commedian trotze die Hamburger Band zusammen mit ca. 300-500 Zuschauern dem Kieler Shitwetter.

Getreu nach dem Motto – hier gibts kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung und zu wenig Spaß überzeugte Boerney sogar das Wetter und zumindest der Regen verließ das Gelände.
Sogar die etwas übereifrige Security musste sich durch den Bandleader einiges an Ironie und guter Letzt klare Anweisungen gefallen lassen, bis sie verstanden, dass Boerney und die Tri Tops eine Band zum Anfassen sind und ein
2 Meter Sicherheitsabstand zwischen Publikum und Bühne unangebracht ist.

Am Samstag Abend gab dann die Band PUSH IT UP ihr Bestes und zog zahlreiche Besucher direkt vor die Bühne. Das Besondere an der Hamburger Band ist, dass sie mit Frauenpower überzeugt. Die 5 Vollprofis aus Hamburg begeisterten die Besucher mit gekonnten Cover namhafter Bands, dem sie ihre ganz eigene Note aufsetzten. Ein vollends gelungener Gig – mit Sicherheit wird es bei den zahlreichen Veranstaltungen in der Schönberger Region ein Wiedersehen geben.

Zum Abschluss der Baltic Beach Days erklomm am Sonntag Abend das Duo „Die Junx“ aus Hamburg die Bühne.
Mit Witz, Sympathie und eigenen Texten interpretierten sie bekannte Melodien der Charts der letzten Jahre und Evergreens völlig neu. Schnell hatten Sie bei herrlichsten Wetterbedingungen das Publikum auf ihre Seite gezogen und liefen zur Höchstform auf.

Das Festival endete offiziell mit dem Höhenfeuerwerk über der Ostsee.

Bereits jetzt starten die Verantwortlichen mit der Planung für die nächste Saison. Sicherlich wird auch der
Schönberger Strand wieder im Programm des Windsurfcups seinen Platz finden.

Nähere Informationen werden auf den Internetseiten und Facebookseiten des Deutschen WindsurfCups und der einzelnen Bands bekannt gegeben.

 

Impressionen von den Baltic Beach Days

Regatten

Boerney & die Tri Tops

Push it up

Die Junxx