Amphi 2018 – Zweite Bandwelle

XIV. AMPHI FESTIVAL 2018

28. & 29.07.2018 – KÖLN | TANZBRUNNEN

 

ZWEITE BANDWELLE MIT KULTFAKTOR UND ABWECHLSUNG!

 

 

Die zweite Bandwelle zum Amphi Festival 2018 ist im Anmarsch und besticht vor allem durch sehr viel Abwechslung. Kultiges Szene-Urgestein trifft auf Newcomer, moderner Dark-Rock auf Neo-Klassisches und schneidiger Postpunk gibt sich mit aufstrebendem Elektropop die Klinke in die Hand. Herzlich willkommen:

AESTHETIC PERFECTION
GIRLS UNDER GLASS + UNZUCHT
LEBANON HANOVER + SOVIET SOVIET + PERSEPHONE
A PROJECTION + INTENT:OUTTAKE + LA SCALTRA

 

Inmitten brachialer Beats und stimmungsvoller Industrialpop-Hymnen haben AESTHETIC PERFECTION ihr musikalisches Zuhause gefunden. Nachdem der bärenstarke Auftritt der Kalifornier beim Amphi 2016 sprichwörtlich durch die Decke ging, kehren Daniel Graves und Co. im kommenden Jahr zurück, um mit euch die Mainstage zu rocken!

Vergleichsweise selten sind sie geworden: die Konzerte der Hamburger Szene-Pioniere GIRLS UNDER GLASS. Umso mehr gelten die raren Auftritte der seit 1986 aktiven Dark-Wave-Legende stets als besondere Anlässe mit Kultcharakter. Nicht von ungefähr zählen Thomas Lücke, Hauke Harms, Volker Zacharias und Axel Ermes mit ihrem Schaffen zu den einflussreichsten Szene-Formationen der 80er Jahre, ohne die es viele heute erfolgreiche Acts womöglich nie gegeben hätte!

Die Dark-Rocker UNZUCHT leben spätestens seit ihrem letzten Album „Neuntöter“ auf der Überholspur. In der Sogwelle aus ehrlichen Statements und beinharten Riffs treffen die Niedersachsen den Nerv der modernen Generation Schwarz und reißen ihr Publikum bedingungslos mit.

 LEBANON HANOVER sind ein Phänomen! Subversiv, elegant und umgeben von ihrer ganz eigenen Magie, erschaffen Larissa Iceglass und William Maybelline einen kraftvollen Funken aus unterkühlter Postpunk-Attitüde, minimalistischem Darkwave und hypnotischen Beats mit Tiefenwirkung.

Im krassen Gegensatz dazu fackeln SOVIET SOVIET nicht lange und donnern uns ein temperamentvolles Postpunk-Gewitter um die Ohren. Wie Jake LaMottas zu seinen besten Zeiten „kellen“ die Italiener los wie ein wilder Stier – unaufhaltsam –  unermüdlich – voll auf Attacke! Mit ihren bereits als Genreklassikern geltenden Alben „Fate“ und „Endless“ erspielte sich das Trio internationale Anerkennung und wird 2018 erstmals auf dem Amphi Festival gastieren!

Lange lange war es ruhig um die deutsch-österreichischen Neo-Klassiker PERSEPHONE. Jetzt sind Sonja Kraushofer (L‘ Âme Immortelle), Martin Höfert und ihre Getreuen zurück, um mit „Perle“ den lang erwarteten Nachfolger ihres 2007 erschienenen Albums „Letters to a Stranger“ vorzustellen. Stimmgewalt trifft instrumentale Finesse. Einsteigen, hinhören und sich in eine andere Welt entführen lassen!

Das Schaffen der Schweden von A PROJECTION dreht sich wiederum um intelligenten Postpunk mit Indie-Einflüssen. Auf den Spuren von Bands wie The Cure, Editors und Joy Division haben sich Isak Eriksson und Co. unlängst einen Namen gemacht. Spätestens seit ihrem Anfang des Jahres erschienenen Zweitling „Framework“ zählen die Skandinavier zu den vielversprechendsten Newcomern des Genres.

Andreas Engleitner und Bastian Polak alias INTENT:OUTTAKE haben sich ganz dem Dark-Electro verschrieben. Seit ihrem Debutalbum „Wake-Up Call“ geht es bei den Leipzigern Schlag auf Schlag. Auch in euren Wunschlisten stand das Duo hoch im Kurs, weshalb wir uns sehr freuen Intent:Outtake erstmals auf dem Amphi Festival begrüßen zu dürfen.

„Ist das Hexenpop?“, möchte man sich auf der Suche nach einer passenden Schublade fragen, sobald LA SCALTRA die Melodie ihres aktuellen Abräumers „Cantate“ erklingen lassen. Eingängig, bittersüß und geheimnisvoll, strahlen Aeleth Kaven, Dae Widow und Jay Sharp eine faszinierend abgründige Magie aus, mit der die Newcomer unsere Orbit Stage im Sturm erobern werden.

 

Weitere Infos zum Festival findet man auf der Homepage und auf Facebook.

Tickets sind bereits erhältlich im Amphi-Ticketshop.