900 Jahre Schwabach – Men- Power beim Tag 2 des Heimatgold Open Air

Nach dem stürmischen Auftakt am Samstag- Abend, ging es nun mit geballter Men-Power am Sonntag- Abend auf dem Martin-Luther-Platz in Schwabach weiter.

Leider fanden an diesem Abend weniger Zuschauer als am Vortag den Weg in die Fränkische Stadt, obwohl man mit Andreas Kümmert und Michael Patrick Kelly doch auch Namhafte Künstler zum Fest holte.

Pünktlich um 18.30 Uhr betrat der Unterfranke Andreas Kümmert mit seiner Band die Bühne und unterhielt mit einem grandiosen Mix aus Blues, Soul und Rock die angereisten Fans.

Andreas Kümmert, der 2013 die dritte Staffel von „The Voice of Germany“ gewann, präsentierte altbekannte Hits von Elton John, Joe Cocker oder auch Billy Preston. Doch selbstverständlich durften bei einem Songwriter auch eigene Songs nicht fehlen.

Ein Mann – Eine Stimme.
Bei diesem Auftritt des stimmgewaltigen Musikers hatte man nicht nur einmal Gänsehaut. Sympathisch ist er auch noch – nahm er sich doch nach dem Konzert noch Zeit für ein Foto mit mir 🙂

 

 

 

Nach einer längeren Umbaupause betrat ER dann die Bühne: Michael Patrick Kelly.

Schon in meiner Kindheit mochte ich die Songs der Kelly Family. Mit seinen Geschwistern war er Jahrzehntelang auf Tour und begeisterte in den 90er Jahren tausende Fans bei den Konzerten, damals noch als Paddy Kelly.

Und auch bei seinem Auftritt in Schwabach war ganz klar, dass viele Gäste nur wegen ihm angereist sind.

Mit tosendem Applaus wurde der Musiker begrüßt und die Fans waren vom ersten bis zum letzten Song textsicher. Neben Songs aus seinem aktuellen Album „ID“ präsentierte Michael Patrick Kelly auch Titel aus seinen anderen beiden Alben, welche er unter seinem bürgerlichen Namen veröffentlichte.

„ID“, „Happiness“ oder auch „Friends R Family“ wurden ebenso begeistert angenommen, wie der wohl bekannteste Hit der Kelly Family „An Angel“, welchen er neu interpretierte. Wow. Das klang wunderbar und weckte Erinnerungen an meine Jugendzeit. *lach*

Zuletzt konnte man den 39 jährigen Musiker bei „Sing meinen Song“ im deutschen Fernsehen erleben. Den dort präsentierten Song „Flüsterton“ von Mark Forster sang er auch an diesem Abend und die Fans jubelten.

Während seines Auftrittes erwähnte Michael Patrick Kelly immer wieder, wie gern er in Schwabach ist und zeigte sich begeistert von seinem Backstage- Bereich – dem goldenen Saal im Rathaus. Die Sympathie zur Stadt übertrug er auch auf das Publikum. Er nahm sich während seines zweiten Songs Zeit für Selfies mit den Fans und bewunderte die vielen Plakate, welche die Fans mitbrachten.

Damit jedoch auch die jüngeren Fans in die Nähe des sympathischen Iren kamen holte er Kids, die jünger als 12 Jahre waren auf die Bühne und sang mit ihnen gemeinsam den Bob Dylan Hit „Jokerman“.

Gegen 22 Uhr ging das „Heimatgold Open Air“ zu Ende und die Erinnerung an zwei Abende mit großartigen Künstlern bleibt zurück.

Die Stimmung war an beiden Abenden ausgelassen und die Fans zeigten sich durchweg begeistert.
Die Mischung der Künstler ist den Veranstaltern gut gelungen – für jeden war etwas dabei!

Etwas schade finde ich nur, dass zu diesen tollen Künstlern nur so wenige Gäste kamen, dies lag aber sicherlich auch an den doch Eintrittspreisen, die mit über 40€ pro Abend doch recht hoch waren und man dann überlegt welchen der beiden Tage man zur Veranstaltung geht.
Die Künstler hätten es allesamt verdient, auf einem ausverkauften Festival zu spielen.

Wir freuen uns, dass wir von Eventreports- Online beim „Heimatgold Open Air“ in Schwabach dabei sein durften!